Was passt besser zum GSI Pinnacle Canister Stove als das GSI Glacier Stainless Dualist Kochgeschirr? Richtig! Nichts. Wir haben das Geschirr für euch auf Herz und Nieren getestet. Was wir davon halten? Wir sind begeistert! Ich glaube jeder kennt es, man ist unterwegs mit ein paar Freunden und jeder hat sein eigenes Kochgeschirr dabei. Das raubt Platz in jedem Rucksack und ist meistens unnötig. Was wäre wenn man sich das ganze besser aufteilen kann? Einer trägt Geschirr der andere die Verpflegung. Genau in diese Kerbe schlägt GSI mit diesen Kochutensilien. Wie der Name schon sagt ist der Glacier Stainless Dualist für zwei Personen ausgelegt. Was genau das Set enthält verrate ich euch jetzt.

Ausstattung

Im Set sind folgende Sachen enthalten:

  • 1 großer Edelstahl Kochtopf mit selbstverriegelndem Surelock-Griff (inkl. Deckel mit Abgießöffnung und Lasche)
  • 2 Kunststoff Schüsseln mit Isolierung (inkl. Kunststoffdeckel mit Trinköffnung)
  • 2 Kunststoff Schüsseln ohne Isolierung
  • 2 Kunststoff Sporks
  • 1 Nylon-Packsack (wasserdicht)

Die gesamte Ausstattung findet Platz im großen Kochtopf und dieser dann im Packsack welcher sich optimal eignet um Wasser zu transportieren. Im gestapeltem Zustand ist auch noch super Platz für einen kleinen Kocher und eine kleine Gaskartusche, sodas man alles auf kleinstem Raum beisammen hat. Fehlt eigentlich nur noch was leckeres in den Topf, aber das ist eine andere Geschichte.

Das Volumen des Haupttopfes wird mit 1,8l angegeben, das ist für 2 Personen mehr als ausreichend und selbst kleinere Portionen für 3 Personen wären meiner Meinung nach kein Problem. Die 4 Schüsseln haben ein Volumen von je 500ml.

Kochverhalten

Wenn wir sagen wir prüfen etwas auf Herz und Nieren dann tun wir das auch. Kaum am Lagerplatz angekommen schreien alle nach Kaffee. Also Kochset ausgepackt, Gaskocher angeschmissen und Wasser gekocht. Das funktioniert wie erwartet gut und reibungslos. Getrunken wird natürlich aus den Schüsseln mit Isolation. Wer schon mal „coffee to go“ getrunken hat (ich hoffe niemand von euch, da das eine der größten Resourcenverschwendung und Umweltverschmutzung ist im Alltag) der weiß, wie heiß der Becher werden kann – hier hilft die Isolierung wunderbar und niemand muss sich die Finger verbrennen. Vorsicht ist allerdings beim Trinken durch die Trinköffnung geboten, hier kann man sich schnell den Schnabel verbrennen – aber sonst top! Es gab keine Schwerverletzten.

Kaum ist der erste Kaffee durch, gibt es schon die ersten Überlegungen was man denn essen könnte. Also gibts als Snack TAC DUCK-typisch Baked Beans. Der Kocher rauscht eh noch – also drauf damit. Das Erhitzen klappt soweit ganz gut. Als alles schön dampft und köchelt und auf die Teller der Ducks verteilt wird zeigt sich allerdings ein kleines Manko. Da die Hitzeentwicklung beim canister stove Kocher aufgrund des kleinen Düsenkopfes eher punktuell ist, brennt sich ein kleiner Rest in der Mitte des Topfes fest welcher nur durch viel Putzen und Einweichen wieder weg ging. Ich denke wenn man permanent dabei ist und ständig umrührt lässt sich das aber vermeiden.

Nach Lageraufbau, Bierchen, Moonshine und viel Gequacke neigt sich der Tag dem Ende zu und … genau richtig … Hunger macht sich breit. Das Feuerchen brennt, also warum den Topf nicht mal ins offenen Feuer stellen? Gesagt – getan. Diesmal haben wir Reis in Tomatensoße und Hühnerfleisch im Topf und siehe da – dank der gleichmäßigen Erhitzung durch das Feuer brennt diesmal nichts an. Also wieder alles aufgeteilt, die Kunststoffsporks geschnappt und sagen wir „probiert zu Essen“. Leider sind die Kunststoffsporks recht biegsam, was das aufspießen der Fleischstücke zur Herrausvorderung macht. Es dauert ein wenig bis der Hunger gestillt ist aber es funktioniert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit

Können wir nun den GSI Glacier Stainless Dualist empfehlen oder nicht? Kurz und Knapp: Ja können wir. Die Verarbeitung der Teile ist Top, sie sind leicht wieder zu reinigen und nehmen kaum Platz im Rucksack weg. Einzig die Stabilität der Sporks ist nicht unser Ding – da setzen wir lieber auf „härtere“ die wir aber eh schon im Rucksack dabei haben. Für knapp €70,- findet ihr das Kochset beim Händler eures Vertrauens oder bei GSI Outdoors direkt (Link). Wir finden die €70,- sind gut investiert für ein Kochset an dem ihr lange Spaß haben werdet.

Soweit von mir.

Cheerz Track // TAC DUCK